gendiagnostik_gross

Prädiktive Gendiagnostik

Das menschliche Genom ist inzwischen fast komplett entschlüsselt. Diesen wissenschaftlichen Fortschritt kann man sich auch in der persönlichen Prävention zunutze machen. Genanalysen können daher sehr sinnvoll sein, insbesondere, wenn Sie Medikamente einnehmen müssen oder wenn Sie ihr persönliches genetisches Risiko bestimmte Erkrankungen zu bekommen kennen möchten. Besonders wichtig wird das, wenn in ihrer Familie gehäuft schwerwiegende Erkrankungen, wie zum Beispiel Schlaganfälle, Herzinfarkte, Krebsleiden, Makuladegeneration oder Thrombosen auftreten. Ihre individuelle Genanalyse zeigt dann sicher, ob Sie tatsächlich das erhöhte Risiko tragen. Beispielsweise durch Ernährungsumstellung und Lifestyleänderung können Sie ab diesem Zeitpunkt aktiv dazu beitragen, den Ausbruch der Erkrankung zu verzögern, ganz zu verhindern oder den Schweregrad günstig zu beeinflussen.

In Zusammenarbeit mit Ihre Gene in Hamburg und Genosense in Wien führen wir die Genanalysen durch. Unser beratender Arzt Dr. med. Andreas Weyenberg hat die Qualifikation als Polymorphismuskundiger Arzt und ist berechtigt die Genanalysen durchzuführen.

Die Durchführung ist schnell und schmerzfrei. Mit einem Wattestäbchen werden Zellen ihrer Wangeninnenseite gewonnen – fertig. Nach ein bis zwei Wochen bekommen Sie ein Ergebnis, das das ganze Leben gilt, denn die Gene verändern sich nicht! Sie werden ausführlich und individuell beraten. Im Falle eines Tests auf Medikamentenunverträglichkeit (PharmakoSensor) erhalten Sie eine Medikamentenausweiskarte, die für Sie in Apotheken oder bei anderen Ärzten sehr nützlich sein kann.

Der PharmakoSensor ist auch ein interessantes Instrument in der betrieblichen Gesundheitsvorsorge und kann hier als Reihenuntersuchung durchgeführt werden. Mehr
 



© 2017 Rheinprävention - GesundheitsBildungs GmbH